Die Gemeinde hilft

Publiziert am: Dienstag, 19.1.2021
Gemeinde
Unterstützung von Land und Gemeinden für besonders stark von der Corona-Pandemie betroffene Branchen und Betriebe.
Die Ge­mein­den haben be­reits in der ers­ten Welle der Co­ro­na-Pan­de­mie in Er­gän­zung zu den Hil­fen des Lan­des Ein­zel­fall-Un­ter­stüt­zun­gen ver­ge­ben. Damit wur­den Här­te­fäl­le un­ter­stützt, wel­che aus ver­schie­de­nen Grün­den durch das Ras­ter der Lan­des­för­de­run­gen ge­fal­len sind.

Die Ge­mein­den wer­den Un­ter­neh­men und Selbst­stän­di­gen auch wei­ter­hin unter die Arme grei­fen. Des­halb sol­len auch in der zwei­ten Welle der Co­ro­na-Pan­de­mie – sub­si­di­är zu den Lan­des­hil­fen – wie­der Un­ter­stüt­zun­gen für Här­te­fäl­le durch die Ge­mein­den er­mög­licht wer­den.

• Die Un­ter­stüt­zun­gen gel­ten für den Zeit­raum 1. Ok­to­ber 2020 bis 31. März 2021.
• Die An­trä­ge für den Zeit­raum Ok­to­ber bis De­zem­ber 2020 sind bis spä­tes­tens Ende Ja­nu­ar 2021 zu stel­len, für den Zeit­raum Ja­nu­ar bis März 2021 bis Ende April 2021. Nach dem Ab­lauf der Fris­ten sind für den ent­spre­chen­den Zeit­raum keine An­trä­ge mehr mög­lich. Die Ver­län­ge­rung eines An­trags für das nächs­te Quar­tal er­folgt – wenn sich die Um­stän­de nicht ge­än­dert haben – mit­tels form­lo­sem E-Mail an die Ge­mein­de.
• Es be­steht weder ein Rechts­an­spruch auf eine Un­ter­stüt­zung noch ein Recht auf eine Ver­fü­gung bei einem ab­leh­nen­den Ent­scheid.

 

Ab­lauf / Vor­ge­hen

 

• Vor­gän­gig müs­sen alle Hil­fen beim Land be­an­tragt wer­den; erst wenn von dort ab­leh­nen­de Be­schei­de vor­lie­gen, kann die Hilfe bei der Ge­mein­de an­ge­fragt wer­den.
• Die Un­ter­stüt­zung muss mit dem of­fi­zi­el­len For­mu­lar be­an­tragt wer­den. Zu­sam­men mit dem For­mu­lar sind die darin aufgeführten Un­ter­la­gen ein­zu­rei­chen. Gleich­zei­tig wird auch das Ein­ver­ständ­nis für die Prü­fung durch die Gemeindekasse schrift­lich ge­ge­ben.

• Das For­mu­lar kann ein­ge­scannt und zu­sam­men mit den Un­ter­la­gen (pdf-Da­tei­en) an Ge­mein­de­se­kre­tär Uwe Rich­ter (uwe.​rich­ter@​scha­an.​li) ge­sen­det wer­den.

• Für die wei­te­re Prü­fung und Zu­sam­men­stel­lung wird ein ex­ter­ner Be­ra­ter bei­ge­zo­gen .
• Die An­ga­ben wer­den ge­prüft und mit dem An­trag­stel­ler be­spro­chen.